Die kleinen Dinge, wie benutzte Taschentücher auf dem Sofa oder der schlechteste Kaffee der Welt

Advertisements
Explore posts in the same categories: Malen nach Zahlen

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

13 Kommentare - “Die kleinen Dinge, wie benutzte Taschentücher auf dem Sofa oder der schlechteste Kaffee der Welt”

  1. toke Says:

    Auch das geht vorbei!

  2. germanpsycho Says:

    Die Kurve: „Dinge, die einen in der Beziehung stören” und „Dauer der Beziehung” wäre für mich gerade mal sehr spannend… ;-)

  3. pauli Says:

    dinge die mich in einer beziehung gestört haben, vermisse ich sicher nicht.
    dinge die gut waren und dann nicht mehr da sind, schon eher.


  4. Tja, es sind gerade diese kleinen Dinge, nicht die großen Störfaktoren!

  5. germanpsycho Says:

    Am Ende einer langjährigen Beziehung MÜSSEN es ja auch die kleinen Dinge sein, Glücksritter, denn große Störfaktoren hätten ja schon vorher verhindert, daß die Beziehunhg überhaupt lange dauert.

  6. Kaal Says:

    Oder die großen sind eben der Grund woran sie gescheitert ist. Dann vermisst man das sicherlich auch nicht.

  7. germanpsycho Says:

    Bei LANGJÄHRIGEN Beziehungen mag ich nicht glauben, daß es die großen Störfaktoren sind. Die tragen eher dazu bei, aus einem ONS keine Beziehung werden zu lassen. Oder aus der Zwei-Wochen-Beziehung keine Jahresgeschichte. So meinte ich das.

  8. Kaal Says:

    Geb ich dir Recht.
    Jongliere übrigens immer wieder mal mit deiner ersten Frage, die Kurve ist aber noch recht verworren.

  9. germanpsycho Says:

    Jo, die fängt bei 0 an, geht dann leicht nach oben, flacht ab und steigt dann exponential an. Oder so.


  10. Gar nicht, gar nicht vermisse ich den einen, der mir immer verschnudderte Taschentücher in der Wohnung verteilte und auch den nicht, der die Kondome partout immer unverknotet unters Bett legte und den schon gar nicht, der nach 2 Monaten wollte, dass ich ihm die Rückenhaare wachse und der dann diese eckligen Dinger das halbe Wochenende nicht fortgeworfen hat aus purer Faulheit.
    Liegengelassene Socken haben mich hingegen nie gestört, ich habe sie immer mit dem Staubsauger aufgesaugt. Nach circa 2 Wochen hat er das dann von selbst begriffen und sie fortan weggeräumt.

  11. Finja Says:

    Du mochtest deinen Kaffee schwarz, aber ich habe Milch reingemacht.
    Du mochtest es leise, aber ich habe die Musik laut gedreht.
    Du mochtest es dunkel, aber ich habe das Licht angelassen.

    Jetzt bist du weg,
    und ich frage mich,
    wieso ich bei schwarzem Kaffee und leiser Musik im Dunkeln sitze…

  12. Johanna Says:

    Naja, also benutzte Taschentücher kannst du ja auch selsbt auf dem Sofa verteilen und wie man richtig schlechten Kaffee macht könnte ich dir zeigen :-)

    @Chnübli Was hattest du denn für merkwürdige Typen?! Rückenhaare wachsen? Ihgitt, ihgitt!

    @Finja So wahr und so deprimierend!

  13. germanpsycho Says:

    Finja, das ist so wundervoll passend, das muß ich sofort meiner Exfreunding unter die Nase halten…

    Nur doof, daß sie nicht mehr lesen kann, aber ihr Kopf sieht im Wohnzimmer einfach besser aus als auf ihrem Körper.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: